Mittwoch, 1. November 2017

Herbststürme

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank zu euren Kommentaren, ich freue mich über jeden. Bevor ich jetzt gleich eine ausgedehnte Blogger Runde drehe möchte ich euch noch auf unseren feinen Nachmittag von gestern mitnehmen.

Gleich bei uns ums Eck ist ein Flugplatz für Modellflugzeuge. Warm eingepackt und ausgestattet mit heißem Orangen Tee packten wir dort unseren Drachen aus.

Am Anfang war es nur stürmisch und wolkig, doch dann kam die Sonne raus, und so war es ganz wunderbar dem Drachn zuzusehen wie er in mitten der Holledau am Himmel tanzte.




Die junge Dame hatte auch ihren Spaß, und dank der Handschuhe hielt sie es auch knapp zwei Stunden aus.


 Im Hintergrund seht ihr die Hopfengärten.





Ich wünsche euch einen zauberhaften Feiertag. Heute ist das richtige Wetter um vor dem Ofen zu sitzen, ein Buch zu lesen oder zu malen.

Genießt den freien Tag!
Für alle die heute bereits wieder arbeiten müssen, ich wünsch euch einen guten Start.

LG aus der Holledau, eure Steffi








Donnerstag, 26. Oktober 2017

Waldtage

Hallo meine Lieben,

zur kurzen Info, der Riese steht immer noch.
Aber ein weiterer wartet hinter dem Haus, weil er ein Gesicht bekommen möchte.

-----------------------

Heute nehme ich euch mit zu meiner Arbeit.
Ich arbeite ja im Kindergarten und in jeder Jahreszeit verbringt jede Gruppe einen Tag im Wald.

Und diesmal hatten wir Glück und ein traumhaftes Wetter.

Auf dem Weg zum Wald kamen wir an den Scheyrer Weihern vorbei. So hier und da stieg dort noch der Nebel auf, doch hinterm Berg lugte bereits die Sonne hervor.




Dann ging es den Berg hinauf zu "unserem" Waldstückchen.







*Hallo, hallo schön das Du da bist,
hallo, hallo ich freue mich so sehr.
Die Tannen und die Lerchen 
erzählen uns ein Märchen.
Die Rehlein und die Hasen
die recken ihre Nasen.
Hallo, hallo schön das Du da bist,
hallo, hallo ich freue mich so sehr.*

Und nach einer kleinen Brezen Brotzeit durfte gespielt werden.


Wer so gar nichts mit sich anfangen konnte der hat mit mir ein kleines Waldmandala gelegt.


Und gegen mittag ging es auch schon wieder zurück.
Die einen freuten sich bereits auf den nächsten Waldtag im Winter und machten bereits Pläne was sie dann alles aus Stöcken und Ästen bauen würden, und die anderen waren froh wieder im warmen Kindergarten zu sein.

Ich fand es diesmal wirklich toll, und so hoffe ich drauf, dass auch im Winter das Wetter so gut mitspielt.

LG und ein wundervollen Start ins Wochenende,
Eure Steffi aus der Holledau 




Donnerstag, 12. Oktober 2017

Was für ein Riese...


Hallo meine Lieben,

da betüttel ich und gieße und lege Schneckenkorn und trotzdem ist mein Kürbis einfach von den fießen braunen Gesellen verspeißt worden.

Und bei meiner Nachbarin?
Die hat einfach drei Samen in die Erde gesteckt und dann Monatelang nix gemacht.
Und das nur auf der anderen Seite von Zaun, vier Meter weiter!
...und was soll ich sagen-der ganze Hang ist voll Kürbis.
Der Größte lag direkt am Zaun, und ich durfte ihn haben.

Was für ein "Monster"
Keine Chance zum hochheben. Wir haben ihn zu zweit auf die Terrasse gerollt.

Ist das nicht ein Prachtexemplar?

Stolze 53 Kilo bringt er auf die Waage.
Es sind noch mehrer Kürbise am Zaun, und wenn ich will, darf ich mir noch ein zwei holen...YES!

Von der Terrasse aus habe ich gesehen, wie der Rasenmäherrobsi eine Fetthenne abgeknickt hat, dass hab ich dann gleich zum Anlass genommen, ein kleines Sträuschen zu pflücken.
Ich bin ganz verliebt, ist es nicht wunderschön? Was für tolle Herbstfarben!



Ein wundervolles Herbstwochenende steht bevor. Was steht bei Euch an?
Bei uns ist gerade Volksfest, und wenn ich nicht gerade im Garten bin, dann findet man mich dort!

LG aus der Holledau, Eure Steffi








Donnerstag, 5. Oktober 2017

Ein voller Erfolg

Hallo meine Lieben,

die Party war ein voller Erfolg.
Aber wie es so ist...ich habe hergerichtet, dekoriert, geschnippelt, gemacht und getan.
Und als ich mir dann gedacht habe, ich muss noch ein paar Fotos für den Blog machen.
Da standen schon die Ersten vor der Tür.

Ein paar wenige Bilder gibt es jedoch, und die will ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Im Gewächshaus habe ich mit Kreidestift die Fenster bemalt.


So wußte jeder gleich was es zu späterer Stunde an Getrönken gab.



Zum Essen gab es Schichtfleisch aus dem Dutch Oven. Das ist super zum vorbereiten und schmorrt einfach seine drei Stunden vor sich hin, dann öffnet man den Oven und fertig.
Außerdem haben wir das ein oder andere Hendl gegrillt.


Mei, warn die guad!

Überall im Garten standen Windlichter und Kerzerl, zudem hatten wir drei Feuerstellen verteilt.
Es war ja doch nur 17 Grad warm.

Aber keiner musste frieren.
Auf den Biergarnituren hatte ich lauter Felle verteilt, und man konnte sich ja auch an die Bar stellen.
Da stand ich dann als DJane...


Allle waren begeistert und so feierten wir bis zwei Uhr Nachts.

Doch jetzt wird umgebaut, schließlich soll es doch ein Gewächshaus sein.


Und die Ersten Samen warten schon...alles flott flott liebe Steffi


Cheers und liebe Grüße aus der Holledau, Eure Steffi





Samstag, 16. September 2017

Es gibt doch noch Sonne

Hallo und einen wunderschönenn guten Morgen,

man möchte es nicht glauben, aber es gab gestern nach fast zwei Wochen Miesepeter Wetter endlich einen Tag mit wunderschönen Sonnenstrahlen.

Klar, dass man solch einen Tag als Gartenbesitzer draußen verbringen muss.

Doch diesmal habe ich nicht gewerkelt.
Ich hab hier und da a bisserl was dekoriert und bin sonst nur mit der Kamera herumgestreift oder hab einen Cappu in der Sonne genossen.

Vor dem Haus, stand bereits seid längerem eine von mir getöpferte Schale.
Und in die, habe ich nun alles hineingepackt was der September so zu bieten hat.


Kugelzuchini und Äpfel aus meinem Garten

Kastanie die meine Maus mit mir gesammelt hat.


Hopfen, der beim Transport vom Bulldog gefallen ist.


Mir gefällts, und Abends wenn es dunkel wird, gehen die Kerzerl an, die ich gestern beim Discounter erworben habe. (Schade, dass es nicht mehr davon gab

Wie gefällt es Euch? Ich denke es wird sich in den nächsten Tagen noch der ein oder andere Kürbis dazu gesellen, außerdem fehlen noch ein paar Nüsschen.

*******

Die Rosen versuchen nochmal ihre schönste Seite zu zeigen.
Kleine Fremde, die mir mal jemand geschenkt hat. 

Crown Princess Magarita

Rhapsody in blue


Kleine Bodendecker Roserl


Aber auch sonst blüht hier und da noch einiges in meinem Garten. Es fehlen jetzt eigentlich nur noch die Hersbtastern. Aber die stehen leider etwas schattig, so dass sie immer erst ganz spät blühen.

Wilder Oregano zwischen den Bodendecker Rosen.

Jap. Anemonen

Phlox

Ich hoffe es hat Euch bei mir wieder gefallen, dann hinterlasst mir doch einenKommentar.

Viele liebe Grüße aus der Holledau, Steffi 













Dienstag, 12. September 2017

DIY Kräuterregal

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für die zahlreichen Kommentare zu meinem Männergeschenk. 
Es kam super an, und am 23.9 steigt die Party, wo die Bar endlich zu ihrem Einsatz kommt.
Ich bin gespannt was die Gäste sagen, wenn die auch so begeistert sind wie ihr... dann hab ich alles richtig gemacht.

Nun aber zu meinem heutigen DIY.



Mein Gewächshaus ist ja etwas höher als erwartet und so dachte ich mir, ich brauch auf jeden Fall was zum hängen.

Man nehme zwei Bretter aus dem Baumarkt, sechs Tontöpfchen und sechs Kräuter.
Dann messt ihr die Mitte aus und stellt den Ersten Tontopf mittig darauf. Nun anzeichnen.
Ich habe dann drumherum einen cm zugegeben.
Das gleiche macht ihr mit den restlichen Töpfchen und Brettern.
Nun in jeden angezeichneten Kreis ein Loch bohren und entweder mit der Stichsäge oder wie ich mit der Dekupiersäge die Kreise aussägen.


Auf jeden Brett an den Enden vier Löcher bohren.
Vier Seilstücke ( in meinem Fall a 250cm) und jeweils einen Knoten machen.
Dann beim Ersten Brett durchfädeln.

Nach dem gewollten Abstand wieder in jedes Seil einen Knoten machen und anschließend durch das zweite Brett fädeln.
Alle vier Seile zusammen führen, Knoten rein, die sechs Töpfchen reinsetzen und fertig ist Euer Kräuterregal.

War gar nicht so schwer, oder?

Liebe Grüße aus der Holledau, Eure Steffi




Montag, 4. September 2017

Männergeschenk oder doch für mich?

Hallo zusammen,

in den Wochen wo wir das Gewöchshaus gebaut haben, hatten mein Mann und ich trotz der ganzen Schufterei solch eine Spaß...die Musik lief, ein Remix aus den 80ern folgte dem nächsten aus den 90ern und wir sangen lautstark mit.
Dabei sagte ich so aus  Spaß "es wäre ja schon cool wenn das doch kein Gewächshaus wird, sondern so n' kleines Partystadl".
Darauf sponnen wir weiter.. Klar, da kommt ne Bar rein und ne Discokugel etc.
Schxxxx doch aufs Gemüse, dass kann man auch kaufen!

Dann musste mein Mann beruflich weg und ich stand mit der Fertigstellung des Gewächshauses und zeitgleich mit der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk da.
Dann kam mir die Idee.

Warum eigentlich nicht?
Ich mache das Gewächshaus für einen Abend zum Partystadl.

Gesagt getan.. die Erde (die schon drinnen ist) glatt gezogen, von verschiedenen Baustellen Bretter umsonst geholt und als Boden verlegt.
Aus zwei Paletten und alten Brettern eine Bar gebaut, drei neue Bretter aus dem Baumarkt geholt, lackiert, draufgeschraubt.

Und was soll ich sagen... Wow!
Ich bin so begeistert.
Es gat so viel Spaß gemacht.
Heute abend hab ich das ganze noch mit Lichterketten dekoriert und jetzt heißt es nur noch abwarten bis mein Männe wieder daheim ist.
Und dann hoffe ich das es ihm gefällt.





Und wenn nicht? Ich finds super!
Dann stell ich mich eben alleine rein und trink meinen Weinchen.

Ach ja, ich habe dann noch so knapp 20 Leutchen eingeladen.. Und er weiß nix davon..

Ich bin gespannt... 
Was meint Ihr?





LG aus der Holledau, Eure Steffi

Ich muss mich ja sooo zam reissen das ich ihm nix vorab am Telefon erzähl..